Industrie

05.11.2018 - Fachkraft für Additive Fertigung/3D-Drucktechnologie (IHK) - Zertifikatslehrgang

Die additive Fertigungstechnik bzw. 3D-Druck-Technik bietet völlig neue Möglichkeiten und Ansätze in der Konstruktion, Fertigung und Herstellung unterschiedlichster Bauteile. Ob Einzelstücke oder größere Mengen, ob hitze-, flüssigkeits- oder säurebeständig - mit der modernen 3D-Druck-Technologie ist (fast) alles möglich. Diese Technologie schafft erhebliche Einsparpotenziale bei Kleinserien und Einzelstücken, ist kostengünstig und macht Entwürfe und Modelle plastisch erlebbar.

Der Zertifikatslehrgang "Fachkraft für Additive Fertigung/3D-Drucktechnologie (IHK)" qualifiziert Fachkräfte aus unterschiedlichen Bereichen für die neuen Einsatzmöglichkeiten von 3D-Druck. Ob aus Entwicklung, Konstruktion oder Fertigung, ob Industriebetrieb, Dienstleister oder kreativer Freiberufler, mit 3D-Druck können bestehende Geschäftsfelder erweitert oder neue erschlossen werden.

Voraussetzung für den Erwerb des IHK-Zertifikates ist eine 80%ige Lehrgangsteilnahme und die Erstellung eines "Meisterstücks" im additiven Druckverfahren. Die erforderliche Hardware (moderner 3D-Drucker) steht zur Verfügung. Lediglich einen Laptop (mit Mouse) und ein geeignetes CAD-Programm müssen die Teilnehmer mitbringen. Nähere Informationen zu dem bevorzugten CAD-Programm teilen wir zeitnah mit.


Teilnehmernutzen
Nach Abschluss des Lehrgangs kennen die Teilnehmer die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von 3D-Druckverfahren und haben das Rüstzeug, selbständig in diesem Bereich tätig zu werden, sowie sich weitere Fertigungs- und Einsatzmöglichkeiten zu erschließen.

Lehrgangstermine:
1. Block: Mo 05.11. - Fr 09.11.2018, 9:00 - 16:30 Uhr
2. Block: Mo 03.12. - Mi 05.12.2018, 9:00 - 16:30 Uhr

Anmerkung zum Zertifikat: Das nach Abschluss des Lehrgangs erteilte Zertifikat berechtigt nicht zur Bezeichnung "zertifizierte" Fachkraft.


Inhalt
- Grundlagen zum Additive Manufacturing und dem 3D-Druck
- Nachbearbeitung/PostProcessing
- 3D-Daten Bearbeitung
- Anwendung CAD-Programm für 3D-Druck
- Erstellen von 3D-Projekten
- Design für 3D-Druck
- Geräteauswahl für unterschiedliche Anwendungsbereiche


Ansprechpartner
Name: André Feist-Lorenz
Telefon: (02 34) 91 13-1 68
E-Mail: feist@bochum.ihk.de



Zielgruppe
Qualifizierte Fachkräfte, (Industrie-)Meister, Techniker, Ingenieure und kreative Freiberufler, die ihr Know-how im Bereich der additiven 3D-Druck Fertigungsverfahren erweitern und vertiefen möchten
Veranst.-Nr.
18B-IN-30Z
Beginn
05.11.2018
Ende
05.12.2018
Termine
Mo - Fr + Mo - Mi 9:00 - 16:30 Uhr 1. Block: 05. - 09.11.2018, 2. Block: 03. - 05.12.2018
Unterrichtsstunden
64
Veranstaltungsort
IHK Mittleres Ruhrgebiet BildungsCentrum
Ostring 30-32
44787 Bochum
Entgelt
1.780,- €
Routenplaner zum Veranstaltungsort

Parken

Dozent/in:
Team Ruhrsource
Vita:
QR Code
Zurück
Infopoint

Suche

Ansprechpartner

Thumbnail
André Feist-Lorenz
Telefon: (02 34) 91 13-1 68
Thumbnail
Marc Hüffmann
Telefon: (02 34) 91 13-1 25
Thumbnail
Lara Obermöller
Telefon: (02 34) 91 13-1 58
Thumbnail
Gabriele Stiegemann
Telefon: (02 34) 91 13-1 95

Veranstaltungen

AGB / Datenschutz

Downloads

Links

Widerruf

Thumbnail
BiC-Programm 2. Hj. 2018
Das BiC-Programmheft bietet den schnellen Veranstaltungsüberblick. Einfach und kostenlos anfordern oder im pdf-Format speichern.
Thumbnail
Zukunftssicherung durch Ausbildung
Im Rahmen des dualen Systems der Berufsausbildung betreut und berät die IHK Ausbildungsbetriebe und Auszubildende in allen Fragen rund um die Erstausbildung.