Bilanzbuchhalter (IHK)

(Foto: Isantilli - panthermedia.net)

Bilanzbuchhalter sind in Unternehmen – gleich welcher Branche und Größe – gefragte Führungskräfte. Ihr breites Know-how in allen Facetten des Finanzwesens, ihre berufliche Erfahrung und ihre fachliche Kompetenz eröffnen Bilanzbuchhaltern beste Karrierechancen. Daher gehört der Abschluss Bilanzbuchhalter (IHK) zu den bedeutendsten kaufmännischen Weiterbildungsangeboten in Deutschland.

 

Seit Inkrafttreten der ersten Prüfungsverordnung 1990 sind mehr als 100.000 Teilnehmer geprüft worden. Übrigens: 89,6 % aller IHK-Bilanzbuchhalter würden sich wieder für diese Weiterbildung entscheiden (Quelle DIHK).

 

(Foto: DIHK)

Neue Rechtsverordnung ab 2016

Ab dem 1. Januar 2016 tritt eine neue Rechtsverordnung für Bilanzbuchhalter (RVO 2015) in Kraft. Auf ihr basiert der nun vom DIHK veröffentlichte Rahmenplan, der die folgenden beruflichen Handlungsbereiche abdeckt:

  •     Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen
  •     Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten
  •     Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen
  •     Ein internes Kontrollsystem sicherstellen
  •     Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen
  •     Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen
  •     Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden

Einzelheiten finden sich in dem neuen Rahmenplan "Geprüfte/-r Bilanzbuchhalter/-in". Er kostet 12 € und kann bezogen werden beim DIHK Publikationen Service, E-Mail bestellservice@verlag.dihk.de, oder auf der DIHK-Website in der Rubrik "Publikationen".

Änderungen in der Prüfung

Weiterhin gibt es Veränderungen im Prüfungsablauf selbst: Die bislang getrennten schriftlichen Prüfungsteile A und B entfallen. Stattdessen besteht die Prüfung nunmehr aus drei Klausuren zu je 240 Minuten, in denen Inhalte aus verschiedenen Fächern geprüft werden.


Die mündliche Prüfung wird nach der neuen Rechtsverordnung ebenfalls verändert. Die Prüflinge werden zum Fach „Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten“ eine zuvor vorbereitete 15-minütige Präsentation halten. Hieran schließt sich ein max. 30-minütiges Fachgespräch an, in dem auch weitere Handlungsbereiche mit einbezogen werden können.

Vorbereitungslehrgang 2017/2018 nach der neuen Prüfungsverordnung im IHK-BildungsCentrum

 

Hinweis:

Neben dem IHK-BildungsCentrum bieten weitere Träger Lehrgänge an, die auf IHK-Prüfungen vorbereiten. Namen, Adressen und Telefonnummern uns bekannter Anbieter können bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet, Tel.: (02 34) 91 13-1 95, erfragt oder unter www.ihk-bic.de/Bildungsanbieter und www.wis.ihk.de eingesehen werden.

Infopoint

Suche

Ansprechpartner

Thumbnail
André Feist-Lorenz
Telefon: (02 34) 91 13-1 68
Thumbnail
Marc Hüffmann
Telefon: (02 34) 91 13-1 25

Veranstaltungen

AGB / Datenschutz

Downloads

Links

Widerruf

Newsletter


Datenschutzerklärung
Thumbnail
BiC-Programm 1. Hj. 2017
Das BiC-Programmheft bietet den schnellen Veranstaltungsüberblick. Einfach und kostenlos anfordern oder im pdf-Format speichern.
Thumbnail
Zukunftssicherung durch Ausbildung
Im Rahmen des dualen Systems der Berufsausbildung betreut und berät die IHK Ausbildungsbetriebe und Auszubildende in allen Fragen rund um die Erstausbildung.
Thumbnail
Zugang zu den Seminarräumen in den Abendstunden
Aus Sicherheitsgründen wird der Haupteingang des IHK-Gebäudes ab 17:00 Uhr (freitags ab 15:00 Uhr) verschlossen. So ist der Seminarbereich danach erreichbar.