Außenwirtschaft & EU

03.07.2017 - Reihen- und Dreiecksgeschäfte in der täglichen betrieblichen Praxis

Eine der wichtigsten Säulen der deutschen Wirtschaft ist das Auslandsgeschäft. Im- und Export sind für viele Unternehmen ein bedeutender Geschäftsbereich, der nicht nur in der Geschäftsanbahnung arbeitsintensiv ist, sondern auch in der Abwicklung der Vor- und Nachbereitung von Lieferungen und Dienstleistungen. Wenn dann auch noch mehrere Kunden in unterschiedlichen Ländern beteiligt sind, ist die fehlerfreie Bewertung und Abwicklung eine besondere Herausforderung.

Die richtige Beurteilung grenzüberschreitender Liefergeschäfte, an denen mehrere Unternehmer in verschiedenen Staaten beteiligt sind, erfordert daher umfassende Kenntnisse der umsatzsteuerrechtlichen Regelungen. Fehler in der Bewertung oder der Durchführung dieser Art von Geschäften können besonders zeit- und kostenintensiv sein. Das betrifft nicht nur komplexe Sachverhalte sondern (fast) alle Fälle des grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehres.

Hinweis: Empfehlenswert ist die vorherige Teilnahme am Seminar "Umsatzsteuer für Exporteure" (Sem.-Nr. 17B-EU-297T)!


Teilnehmernutzen
Anhand von Praxisfällen werden die umsatzsteuerlichen Besonderheiten bei der Beurteilung von Reihen- und Dreiecksgeschäften erarbeitet. Die Teilnehmer werden in der Lage sein, die komplexen Sachverhalte (unter Berücksichtigung der aktuellen Änderungen) besser zu durchblicken und zu bearbeiten.


Inhalt
- Voraussetzungen für das Vorliegen eines umsatzsteuerlichen Reihengeschäfts
- Zuordnung der bewegten Lieferung
- Innergemeinschaftliche Reihengeschäfte
- Dreiecksgeschäfte
- Neue Rechtsprechung des EUGH und BFH zu Reihengeschäften
- Reihengeschäfte mit Drittlandsbezug (Ausfuhr- und Einfuhrfälle)
- Übungen


Ansprechpartner
Name: Gabriele Stiegemann
Telefon: (02 34) 91 13-1 95
E-Mail: stiegemann@bochum.ihk.de



Zielgruppe
Fach- und Führungskräfte, die für die umsatzsteuerliche Beurteilung von grenzüberschreitenden Sachverhalten verantwortlich sind
Veranst.-Nr.
17A-EU-298T
Beginn
03.07.2017
Ende
03.07.2017
Termine
Mo 17:00 - 20:15 Uhr
Unterrichtsstunden
4
Veranstaltungsort
IHK Mittleres Ruhrgebiet BildungsCentrum
Ostring 30-32
44787 Bochum
Entgelt
210,- €
Routenplaner zum Veranstaltungsort

Parken

QR Code
Zurück
Infopoint

Suche

Ansprechpartner

Thumbnail
Gabriele Stiegemann
Telefon: (02 34) 91 13-1 95

Veranstaltungen

AGB / Datenschutz

Downloads

Links

Widerruf

Newsletter


Datenschutzerklärung
Thumbnail
BiC-Programm 2. Hj. 2017
Das BiC-Programmheft bietet den schnellen Veranstaltungsüberblick. Einfach und kostenlos anfordern oder im pdf-Format speichern.
Thumbnail
Zukunftssicherung durch Ausbildung
Im Rahmen des dualen Systems der Berufsausbildung betreut und berät die IHK Ausbildungsbetriebe und Auszubildende in allen Fragen rund um die Erstausbildung.
Thumbnail
Zugang zu den Seminarräumen in den Abendstunden
Aus Sicherheitsgründen wird der Haupteingang des IHK-Gebäudes ab 17:00 Uhr (freitags ab 15:00 Uhr) verschlossen. So ist der Seminarbereich danach erreichbar.