Ausbilder

05.09.2017 - Keine Probleme mit Auszubildenden: Optimierung der Ausbildungskompetenz

Es gibt keine schwierigen Auszubildenden - oder doch? Nicht der Auszubildende ist schwierig, sondern die Situation in der sich Azubi und Ausbilder gerade befinden. Wenn es mit den Auszubildenden nicht reibungslos "läuft", ist es besonders wichtig, die eigene Sichtweise zu überprüfen und nach gemeinsamen Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Jugendliche wachsen heute unter völlig anderen Bedingungen auf und bislang "bewährte" Methoden und Konzepte helfen nicht mehr weiter.

Wenn trotz der formalen Ausbildereignung manchmal Ratlosigkeit im praktischen Arbeitsalltag herrscht, sind Erkenntnisse verschiedener Forschungsgebiete wie etwa der Hirnforschung, Psychologie und Kommunikationswissenschaften hilfreich. Diese zeigen, dass viel mehr Potenzial in den Auszubildenden steckt und es "nur" um die richtige Unterstützung dabei geht, diese Potenziale auch zu entfalten. So gelingt es, eine neue Art von Beziehung zu den Auszubildenden aufzubauen und die Qualität der Ausbildung insgesamt deutlich zu verbessern.

Zwischen den beiden Seminartagen ist eine mehrtägige Pause, damit die Teilnehmer das Know-how in der betrieblichen Praxis erproben können und um die Erfahrungen am zweiten Workshoptag zu reflektieren.


Teilnehmernutzen
Die Teilnehmer verbessern die Beziehung zu ihren Auszubildenden und verändern das gegenseitige Verständnis füreinander. Sie erhalten darüber hinaus durch praktische Übungen viele Tipps und Tricks für anspruchsvolle (Ausbildungs-)Situationen.


Inhalt
-Hirnforschung: Wer wir sind und was wir sein könnten
-Der Pygmalion-Effekt: Warum jeder genau die Auszubildenden hat, die er will
-Wertewandel: Warum Werte nicht verkommen sondern sich ändern
-Digitale Demenz und Konsumerismus: Warum die Ersatzbefriedigung der Normalfall ist
-Bewusstes und unbewusstes Lernen: Wir lernen nicht die Predigt sondern das vorgelebte Verhalten
-Kommunikation im beruflichen Alltag: Die Beziehung bestimmt den Inhalt
-Situationsgerechte Gesprächsführung
-Konfliktmanagement
-Erstellen eines Aktionsplans
-Eigenes Verhalten erkennen und reflektieren
-Praktische Übungen


Ansprechpartner
Name: Gabriele Stiegemann
Telefon: (02 34) 91 13-1 95
E-Mail: stiegemann@bochum.ihk.de



Zielgruppe
Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte/-gehilfen
Veranst.-Nr.
17B-AB-45T
Beginn
05.09.2017
Ende
12.09.2017
Termine
Di 8:30 - 16:00 Uhr
Unterrichtsstunden
16
Veranstaltungsort
IHK Mittleres Ruhrgebiet BildungsCentrum
Ostring 30-32
44787 Bochum
Entgelt
410,- €
Routenplaner zum Veranstaltungsort

Parken

QR Code
Zurück
Infopoint

Suche

Ansprechpartner

Thumbnail
Gabriele Stiegemann
Telefon: (02 34) 91 13-1 95

Veranstaltungen

AGB / Datenschutz

Downloads

Links

Widerruf

Newsletter


Datenschutzerklärung
Thumbnail
BiC-Programm 2. Hj. 2017
Das BiC-Programmheft bietet den schnellen Veranstaltungsüberblick. Einfach und kostenlos anfordern oder im pdf-Format speichern.
Thumbnail
Zukunftssicherung durch Ausbildung
Im Rahmen des dualen Systems der Berufsausbildung betreut und berät die IHK Ausbildungsbetriebe und Auszubildende in allen Fragen rund um die Erstausbildung.
Thumbnail
Zugang zu den Seminarräumen in den Abendstunden
Aus Sicherheitsgründen wird der Haupteingang des IHK-Gebäudes ab 17:00 Uhr (freitags ab 15:00 Uhr) verschlossen. So ist der Seminarbereich danach erreichbar.